Donnerstag, 2. Juni 2011

Rhabarber Muffins

Ich hab in den letzten Tagen des öfteren gebacken und möchte euch heute meine Rhabarber Muffins vorstellen. Ich find sie unglaublich lecker. Sie sind ganz leicht säuerlich was ich unglaublich liebe ♥


Ihr braucht für 12 Muffins:

350g Rhabarber
175g Butter
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
150g Zucker
3 Eier 
350g Mehl
2 Tl Bakpulver
6 Eßl Milch

Zuerst schneidet ihr den Rhabarber in kleine Stückchen und tut diesen in eine Schüßel. Nun nehmt ihr 1 Eßl von dem Mehl und rührt diesen unter den Rhabarber, so das dieser leicht bemehlt ist.

 Nun mischt ihr alle Zutaten (außer den Rhabarber) in einer Rührschüßel, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun müsst ihr nur noch den Rhabarber unterheben.


Mit zwei Löffeln füllt ihr nun den den Teig in die 12 Muffinförmchen.


Nun kommen die kleinen Küchlein in den Offen, den ihr vorher auf 200°C (Ober-und Unterhitze) vorgeheizt habt. Nun müssen die Muffins ca. 25-30 min (auch bei 200°C) in den Ofen um Goldbraun zu werden...



 So sehen die lekeren Dinger nach 30min Hitze aus nomnomnom ♥



Und so sehen sie dann aus wenn man einmal kräftig reingebissen hat. Sehr sehr lecker sage ich euch, besonders wenn sie noch warm sind ♥
Und was sagt ihr sehen meine Rhabarber Muffins nicht unglaublich lecker aus ? *herzchen mal*

Kommentare:

  1. Schauen toll aus, das Rezept werd ich mir merken.

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh lecker,so einen hätte ich jetzt gerne zum Frühstück :)!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja ... die sehen wirklich gut aus!
    Ich werd heute Abend allerdings Schokokuchen backen :D

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen total geil und fluffig aus! <3 Und das Etagere ist auch toll, so eins will ich auch (schon lange... :D).

    AntwortenLöschen
  5. Aww lecker! *___*
    Ich liebe sowieso alles, was mit Rhababer zu tun hat <3

    Wie gut, dass morgen ein Großeinkauf ansteht ... dann kann ich das Rezept gleich mal ausprobieren! (:

    AntwortenLöschen
  6. Was für ne hübsche Form die haben!
    Irgendwie sind meine Papierförmchen immer zu groß, dass der Teig nicht drüber kommt, oder zu klein, dass ales überläuft >.<

    AntwortenLöschen
  7. @ Suiyde uiii das berichte mir ma wie sie dir geschmeckt haben <3

    @ TKindchen ohja das kenn ich zu gut, genau das selbe Problem habe ich auch des öfteren xDDD

    @ Carolin mhmmm Schokokuchen *__*

    @ Rauschgiftengel ich hab ewig nach so einem Etager gesucht, aber die meisten die ich gefunden habe, waren schweine teuer -.-

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf eure Kommentare <3