Dienstag, 26. Oktober 2010

Minzplätzchen

Letzten Sonntag war mir mal wieder nach backen. Und da man nicht immer Kuchen und Muffins backen kann versuchte ich mich heute an einem Rezept aus meinem neuen Backbuch was mir mein Schatz geschenkt hat "Mein Plätzchenbuch" von Shaun das Schaf. Allerdings habe ich das Rezept ein bisschen nach meinem Geschmack abgewandelt...

Minzplätzchen:

Ihr braucht für ca. 40-45 Kekse:

50g After Eight oder Pfefferminz Rittersport
125g weiche Butter
50g Puderzucker
eine Prise Salz
1 Ei
250g Mehl
1 Tl Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 El Kakaopulver
100g weiße Kovertüre
Mehl für die Arbeitsfläche

Ich habe für die Kekse Pfefferminz Rittersport genommen, da ich Afteight nicht gefunden habe. Die hälfte der Tafel mit Hilfe eines Messers in kleine Stückchen hacken.



Die Schokominz Stückchen mit Butter, Puderzucker und Salz vermengen und in einer Rührschüssel mit einander verrühren. Danach das Ei unterrühren und Mehl, Backpulver und Kakao dazu mischen. Den Teig so lange rühren bis sich alles miteinander vermengt hat.
Mehl auf der Arbeitsplatte verteilen und den Teig ausrollen.



Mit Hilfe eines Eierbechers habe ich dann die Kekse ausgestochen. Natürlich könnt ihr Ausstechförmchen eurer Wahl nehmen (:



Den Backofen auf 160°C vorheizen und den Kekse 12-15 Min auf mittlerer Schiene backen.


Im Ofen...



Da ich leider keine Kovertüre da hatte und die Geschäfte am Sonntag nicht auf haben, blieb es dabei und die Keks wurden nicht verziert. Wenn ihr jedoch welche da habt müsst ihr diese im Wasserbad schmelzen lassen. Danach könnt losverzieren. Ich würde glaube ich mit Hilfe einer Gabel so feine Linien über die Kekse ziehen mhmmm...



Sehr sehr leckere Kekse die nicht zu süß sind und angenehm nach Pfefferminz schmecken. Mal eine alternative zu den ganzen Keksen die man schon so kennt...

Kommentare:

  1. sehen total lecker aus. und für minze bin ich imer zu haben ;)

    AntwortenLöschen
  2. oh die Kekse scheinen genau mein Geschmack zu sein. Die muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen total lecker aus! Ich liebe Pfefferminz und werde mal das Rezept ausprobieren.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Siehen echt lecker aus, ich mag es wenn Kekse nicht übertrieben süß sind.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf eure Kommentare <3